Diese Weiterbildung befähigt „sonstige geeignete Kräfte“ aus dem Bereich der ambulanten Altenhilfe, Leistungen der Leistungsgruppe 1 + 2 zu erbringen.

Neu! 10 % Treue-Rabatt für …

  • unsere ehemaligen Auszubildenden
  • alle, die bereits an einer unserer Weiterbildungen und Qualifizierungen teilgenommen haben*

*Angebot ist nicht kombinierbar mit Bildungsscheck, -gutschein bzw. Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Gilt nicht für ehemalige Teilnehmende von Fortbildungen oder von Inhouse-Schulungen.

Auf einen Blick: Behandlungspflege der Leistungsgruppen 1 und 2

  • nächster Termin: 11.12.2017 (Alternativtermine: 04.10.2018)
  • berufsbegleitend
  • Umfang: 3 x 8 Stunden/ Monat
  • Gesamtdauer: 7 Monate
  • Kosten der Weiterbildung: 980 €
    Förderfähig durch Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter. Bezuschussung über Bildungsscheck oder durch Arbeitgeber über WeGebAU möglich
  • Abschluss: Zertifikat

Zielgruppe

nur in der ambulanten Altenhilfe tätige Personen, z.B.

  • Pflegehelfer/-innen mit zweijähriger Berufspraxis
  • Altenpflegehelfer/-innen
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/-innen,
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegehelfer/ -innen

Inhalte der Weiterbildung

a) Leistungsgruppe 1
  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Inhalation
  • Injektionen, s.c.(auch Insulingabe)
  • Richten von Injektionen
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Richten von ärztlich verordneten Medikamenten
  • Medikamentengabe
  • Augentropfen
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen/ -strumpfhosen (ab Kompressionsklasse II)
b) Leistungsgruppe 2
  • Versorgung bis zu zwei Dekubitalulcera mit Grad 2
  • Klistiere, Klysma
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • SPK Versorgung
  • Medizinische Einreibungen
  • Dermatologische Bäder
  • Versorgung bei PEG
  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen/ -strumpfhosen (ab Kompressionsklasse II)
c) Allgemeines Pflegewissen
  • Kommunikation mit und Beratung von Angehörigen
  • Zusammenarbeit im Team
  • Grundwissen über rechtliche Rahmenbedingungen
  • Hygiene
  • Notfälle

Weitere Informationen

Flyer zur Weiterbildung

Finanzierung

Unsere Fort- und Weiterbildungen sowie Qualifizierungen sind i.d.R. förderfähig durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter (z.B. durch Bildungsgutscheine).

Dabei sind die angesetzten Kosten der Arbeitsagentur/ des Jobcenters nicht unbedingt deckungsgleich mit den tatsächlichen Kosten der Weiterbildung.

Unsere Empfehlung: Informieren Sie sich deshalb vorab bei unseren Kollegen unter weiterbildung@bv-pg.de oder 0228-965454-0.

Besonderheiten

Für die Anerkennung ist nach Erhalt der Qualifikation eine dreimonatige Einarbeitung in einem Pflegedienst in sämtlichen LG1+2-Bereichen durch eine Pflegefachperson durchzuführen und zu dokumentieren.

Für die Teilnahme erhalten Sie 20 Fortbildungspunkte für die Identnummer 20120713

certit

Zum online Anmeldeformular
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.