Nach den sehr guten Erfahrungen mit dem Projekt „Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ sollen nun auch vermehrt Frauen mit Fluchtgeschichte von unseren Unterstützungs- und Qualifizierungsmaßnahmen profitieren. Dabei berücksichtigen wir deren spezifische Situation und bieten sensible Unterstützungsmaßnahmen an.

Flyer zum Downloaden

Zugangsvoraussetzungen

  • Frauen mit Fluchterfahrungen
  • Sprachkenntnisse ab A1
  • Interesse an einem pflegerischen, sozialpflegerischen oder hauswirtschaftlichen Beruf

Unser Angebot

  • Sprachunterricht Deutsch
  • Beratung und berufliche Orientierung
  • Informationen über Leben und Arbeiten in Deutschland
  • gemeinsame Aktivitäten zur Förderung der gesellschaftlichen Integration
  • Kinderbetreuung
  • sozialpädagogische Begleitung
  • Kennenlernen von pflegerischen, sozialpflegerischen und hauswirtschaftlichen Berufen
  • Unterstützung beim Einstieg ins Berufsleben
  • Beratung und Begleitung im Anerkennungsverfahren

Unser Mentorinnen-Programm

Besonders wichtig ist uns die Einbeziehung von Mentorinnen. Das sind berufstätige Frauen mit Migrationshintergrund, die eigens für diese Aufgabe geschult werden. Ihre Erfahrungen (Fremdsein, fehlende Sprachkenntnisse, berufliche Orientierungslosigkeit) und die Tatsache, dass sie trotz allem erfolgreich in einen Beruf eingestiegen sind, verleihen ihnen Glaubwürdigkeit und Vorbildfunktion.

Zielsetzung

  • fließender Übergang in ein weiterführendes Projekt
  • Sprachkompetenz bis B1
  • Basiswissen Pflege und Hauswirtschaft
  • Nachholen des Hauptschulabschlusses 9
  • Stärkung von Schlüsselkompetenzen
  • Vermittlung eines Praktikums und Betreuung während des Praktikums
  • Einstieg in eine Ausbildung
  • Lernbegleitung

Kontakt

Heidemarie Jeep, Projektleitung
jeep@bv-pg.de
Montags bis freitags: Tel: 0228-965454-0

Kooperation

Wir freuen uns über die Unterstützung der „Integrationslotsen“ des Malteser Hilfsdienstes e.V..

Förderer

„Angekommen in Deutschland“ wird im Rahmen des Programms „Stark im Beruf “ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

stark-im-beruf

bmfsfj

logo__esf__jpgzzz

logo__eu__links

Ko-Förderung

Wir bedanken uns beim Programm Ankommer von Special Impact GmbH und KfW-Stiftung sowie beim Kommunalen Integrationszentrum und dem Rhein-Sieg-Kreis für die Ko-Förderung.


AnkommerLogo_gruen

Auszeichnungen

Das Konzept zu „Angekommen in Deutschland“ erhielt den ersten Platz beim Social Impact Award 2017.