Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen unterstützen Altenpfleger/-innen bei der Betreuung, Versorgung und Pflege älterer Menschen. Sie sind auch Ansprechpartner für deren persönliche und soziale Belange. Der integrierte Sprachunterricht ermöglicht es den Teilnehmern, die eigenen Deutschkenntnisse so zu verbessern, dass die staatliche Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung gut bestanden werden kann.

Auf einem Blick…

  • Nächster Termin: 06.11.2017
  • Ausbildungsdauer: 14,5 Monate
  • Abschluss: staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in

Voraussetzungen

  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Hauptschulabschluss 9
  • Sprachkenntnisse mindestens Niveau B1

Notwendige Kernkompetenzen

  • Freude am Umgang mit anderen Menschen
  • Bereitschaft zur Unterstützung und zur Förderung alter Menschen in der Gestaltung ihres Tagesablaufes
  • Akzeptanz von Menschen, unabhängig von kulturellen und religiösen Hintergründen
  • Geduld und Kreativität
  • Bereitschaft, sich mit Themen wie Sterben und Leid auseinanderzusetzen

Inhalte der Ausbildung

  • Pflege älterer Menschen in stabilen Pflegesituationen
  • Mitwirkung bei der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation
  • Mithilfe zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung
  • Mitwirkung bei der Dokumentation
  • berufsspezifischer Deutschunterricht

Dauer der Ausbildung

  • 14 1/2 Monate
  • Modul 1 – staatlich anerkannte Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in: 750 Stunden Theorie und
    900 Stunden praktische Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe
  • Modul 2 – Deutsch in der Pflege: 290 Stunden, Vermittlung von Beginn an

Prüfung und Abschluss

  • Staatliche Prüfung, bestehend aus einem praktischen, einem schriftlichen und einem mündlichen Teil
  • Abschluss: Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in.

Kosten/ Finanzierung

  • Förderung durch Bildungsgutschein (AZAV) der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter oder andere Institutionen

Tätigkeitsbereiche als staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in

  • Pflegeheime
  • Ambulante Dienste
  • Hospize
  • Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtungen
  • Betreute Wohngruppen

Vollständige Bewerbungsunterlagen
(Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Schulabschlusses.
Bei ausländischen Schulabschlüssen: Anerkennung durch die Bezirksregierung)

bitte per Post, Mail oder online an:

Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.
Frau Marion Kowe
Fraunhoferstr. 1, 53121 Bonn
info@bv-pg.de